Organisation

Zielgruppe und Teilnahmevoraussetzungen

Die Qualifizierung richtet sich an Assistenten der Geschäftsführung von KMU, Innovationsbeauftragte, Planer und Organisationsentwickler aus Unternehmen, Entwicklungs- und Planungsbeauftragte aus öffentlichen Einrichtungen, an Innovationen interessierte Betriebsräte sowie an andere „motivierte Innovationstreiber“.

Struktur und Umfang

Die nächste Qualifizierung ist in Planung und besteht aus 8 Zwei-Tages- und 1 Drei-Tages-Seminar, die aufeinander aufgebaut sind (160 Ausbildungsstunden). Eine Weiterbildungsgruppe umfasst max. 15 Personen, die sich über die gesamte Zeit der Ausbildung hinweg austauschen und zusammenarbeiten. Die Module werden von jeweils zwei Ausbildern durchgeführt; dies sichert eine hohe inhaltliche und methodische Qualität. Die Teilnehmer bringen eigene Innovationsprojekte und Innovationsprobleme mit in die Ausbildung ein – gelungene und misslungene Innovationsprozesse werden gemeinsam diskutiert und Erfahrungen geteilt. Die Module finden in der Regel dienstags und mittwochs jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr bei artop – Institut an der Humboldt-Universität zu Berlin in der Christburger Straße 4, 10405 Berlin statt.

Anmeldung & Aufnahmeverfahren

Wenn Sie mehr Informationen wünschen oder sich anmelden möchten, wenden Sie sich bitte an Jens Hüttner oder Professor Dr. Wolfgang Scholl. Sie erreichen uns im artop Büro unter der Telefonnummer 030 4401299-0 oder über die E-Mail-Adresse innovationspromotor@artop.de

Für Ihre Anmeldung erhalten Sie von uns einen schriftlichen Anmeldebogen, den Sie bitte ausgefüllt zusammen mit einem tabellarischen Lebenslauf und Foto zurücksenden. Über eine Teilnahme wird nach inhaltlicher Passung und Zeitpunkt der Anmeldung entschieden.

Teilnahmebetrag

Privatzahler und Non-Profit-Organisationen: 5400,00 EUR

(zahlbar in 16 monatl. Raten à 338,00 EUR)

Unternehmen: 6400,00 EUR  

Die Mehrwertsteuerbefreiung der Ausbildung ist beantragt.

Die Ausbildung ist von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales Berlin gemäß des Berliner Bildungsurlaubsgesetzes als Bildungsveranstaltung anerkannt. ArbeitnehmerInnen können bei ihrem Arbeitgeber für einen Teil der Ausbildungstage Bildungsurlaub beantragen. 

Förderfähigkeit 

Die Ausbildung zum/zur Innovationspromotor/in bei artop GmbH – Institut an der Humboldt-Universität zu Berlin ist als betriebliche Qualifizierung förderfähig. Jedes Bundesland vergibt Gelder aus dem Europäischen Sozialfond für Weiterbildung in Innovationskompetenz. Profitieren Sie von der Möglichkeit der Förderung und stellen Sie jetzt einen Förderungsantrag für den zweiten Durchgang der Ausbildung. Weitere Informationen zum Vorgehen und den Rahmenbedingungen entnehmen Sie dem unten stehenden Dokument.

Zertifizierung

Für die abgeschlossene Ausbildung einschließlich des selbst durchgeführten und dokumentierten Praxisprojekts wird das Zertifikat „Innovationspromotor“ von artop und dem GI:VE-Projekt der Humboldt-Universität zu Berlin vergeben. Darin sind die besuchten Module und das Thema des Praxisprojekts aufgeführt. Voraussetzung für die Zertifizierung ist die Teilnahme an mindestens 7 der 9 Module.